Nachhaltige Energie aus der Region für die Region

Gründung einer Energiegenossenschaft in der Samtgemeinde Wathlingen rückt näher

Nicht erst seit dem Überfall auf die Ukraine besteht in der Samtgemeinde Wathlingen ein großes Interesse an selbst erzeugter, nachhaltiger Energie. Klimaschutz ist ein wesentlicher Bestandteil des Wathlinger Weges und verschiedene Anlagen in kommunaler und privater Hand leisten schon ihren Beitrag.
Aber noch immer brauchen die Menschen in der Samtgemeinde mehr Strom als sie selbst erzeugen.
Um dies zu ändern hat sich eine engagierte Gruppe von Bürger:innen zusammengefunden, um die Fuhse-Aue-Bürgerenergiegenossenschaft zu gründen.
Die Genossenschaft wird Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen) in der Samtgemeinde betreiben, um Strom aus Sonnenlicht zu gewinnen. Sie wird sich bei der Erneuerung  von vorhandenen Windenergieanlagen (Repowering) engagieren und weitere Möglichkeiten zur Stromerzeugung, ob neue Windenergieanlagen oder moderne Freiflächen-PV-Anlagen, unterstützen.
Langfristiges Ziel ist es, eine lokale Energieverteilung umzusetzen. Dazu gehören dann auch innovative Ansätze zur Speicherung von Energie oder zur Erzeugung von Wasserstoff.
Nachhaltige Energieversorgung hört aber beim Strom nicht auf. Auch Wärmeenergie muss aus nachhaltigen Quellen gewonnen werden. Hier wird die Bürgerenergiegenossenschaft die Beteiligung an Geothermieprojekten prüfen und gemeinsam mit anderen Akteuren nach Lösungen für neue und vorhandene Quartiere in der Samtgemeinde suchen.
Nicht zuletzt besteht ein großer Bedarf an Beratung. Hier wird die Bürgerenergiegenossenschaft in Kooperation mit den Gemeinden und der Samtgemeinde Veranstaltungen anbieten und grundsätzliche Informationen zur Strom- und Wärmeerzeugung vor Ort vermitteln. Für die ganz individuelle Beratung stellen wir dann Kontakte zu Energieberater:innen und Fachbetrieben her.
Viele Ideen also, die nur realisiert werden können, wenn noch weitere engagierte Menschen mit anfassen.
Deshalb suchen wir  Bürger:innen, die sich schon in der Gründungsphase mit einbringen möchten. Ob es um die Aufstellung von Business-Plänen für geplante Projekte oder um die Gestaltung einer Homepage, die spätere Mitgliederbetreuung oder die Klärung von rechtlichen oder steuerlichen Fragen geht. Jede und jeder mit hilfreichen Kenntnissen oder Fähigkeiten ist herzlich eingeladen, sich in die Gründungsgruppe mit einzubringen.
Weitere Informationen unter kontakt@fuhse-aue-buergerenergie.de oder bei Tomas Binnewies.